Digitales Fernsehen     Vorteile     Empfangsgeräte     Berlin     Fragen und Antworten

DVB-T - digitales Fernsehen

Über Antenne kann in der Zwischenzeit fast jeder Haushalt Digitales Fernsehen empfangen. DVB-T ermöglicht den meisten Fernsehzuschauern zusätzliche Programme zu sehen. DVB-T ist ein international üblicher Übertragungsstandard und heißt digitales Fernsehen über Antenne. Um den Empfangsweg über Antenne, als dritte Empfangsart neben Satellit und Kabel, zu erhalten wurde DVB-T im Jahre 2003 erst in Berlin und später in vielen weiteren Städten eingeführt.

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten DVB-T zu nutzen. Zunächst einmal gibt es den stationären Empfang mittels einer Antenne auf dem Dach. Häufig ist schon eine einfache Zimmerantenne ausreichend für den Empfang der DVB-T Angebote. Eine Verkabelung oder eine Anschlussdose sind nicht nötig um portablen und/oder mobilen Empfang zu bekommen ob zu Hause, unterwegs, im Garten wo immer man sich auch befindet, in Abhängigkeit von dem persönlichen Empfangsstatus.

In Deutschland genauer gesagt in Berlin-Brandenburg begann die Einführung von DVB-T im Jahr 2002. Der Abschluss des Aufbaus des Sendernetzes erfolgte im November 2008.

Der internationale Standard DVB-T kommt heute schon weltweit zum Einsatz. Länder, die ihn eingeführt haben sind beispielsweise: die skandinavischen Länder, Großbritannien, Frankreich, Spanien, die Niederlande, Südafrika, Indien, Singapur und Australien.

Für einen ungestörten DVB-T-Empfang ist es erforderlich ein DVB-T Empfangsgerät anzuschaffen und an den Fernseher anzuschließen. Außerdem muss eine dem individuellen Empfangsstatus angepasste Antenne ausgewählt und installiert bzw. aufgestellt werden.

 

DVB-T ist Digitales Fernsehen über eine Antenne, digitales Antennenfernsehen geht eben nicht ohne Antenne. Als Empfangsantenne sind sowohl die alten Dachantennen, die man noch vom analogen Fernsehen kennt, als auch zeitgemäße Zimmer- oder Außenantennen tauglich. In Nähe des Senders ist in der Regel für den Empfang eine Zimmerantenne ausreichend. Ist der Sender weiter weg sollte im Allgemeinen die Antenne außerhalb des Hauses angebracht werden. Für noch größere Entfernungen vom Sender ist es notwendig auf dem Dach eine Antenne zu installieren. Eine Außenantenne bringt die besten Empfangsergebnisse. Das unterliegt folgender Logik: das Sendesignal wird im Freien kaum verfälscht, Wetterverhältnisse und Wolkenformationen können es zwar beeinträchtigen aber prinzipiell steht fest; das Signal ist umso klarer je unbeeinträchtigter die Sicht zum Sendemast ist. Das Sendesignal dringt in Gebäuden und Wohnungen wie durch einen Filter ein, es wird von Wänden reflektiert und abgeschwächt. Deshalb hat die Zimmerantenne eine schwerere Aufgabe. Sie reicht aber für gute Empfangspositionen auf jeden Fall aus. In der Regel ist der Empfang im Zentrum der DVB-T-Versorgung gut, d.h. einige Kilometer rund um die Sendestationen.



Die DVB-T Antennen für außen sind robuste Modelle, in etwa in der Größe eines kleinen Backblechs, und für die Wandmontage vorgesehen. Die Montage kann auf dem Balkon oder an der Hauswand erfolgen. Für eine Dachmontage sind sie nicht gedacht. Für diesen Fall sind größere Antennenmodelle, die mit einer Richtwirkung ausgestattet sind, vorgesehen.
Die Außenantennen können mittels Flachleitung als Antennenkabel ohne Bohrung durch den Fensterahmen angeschlossen werden. Allerdings sind doppelt abgeschirmte Koaxialkabel die bessere Variante, auch wenn Hauswand oder Fensterrahmen dafür durchgebohrt werden müssen. Ganz gleich was für ein Kabel zur Verwendung kommt, wichtig ist, dass die Antenne zum Sendemast gerichtet ist. 
 

(c) G. J. Zimmer, Berlin  RjE.129/EJP  Sämtliche Inhalte unterliegen dem urheberrechtlichen Schutz
 

 

Die Nutzungsregeln dieser Website:

Dieser Internetauftritt dient lediglich allgemeinen Informationszwecken. Über diese Site wird keine Fachberatung angeboten und keine Empfehlung ausgesprochen. Der Autor G. Zimmer, Berlin macht keine Zusicherungen über die Richtigkeit der Angaben dieses Internetauftritts, bemüht sich diesen aktuell zu halten, kann jedoch nicht garantieren, dass alle enthaltenen Informationen korrekt, vollständig und/oder aktuell sind.  Das primäre Ziel dieser Website ist es, knapp und verständlich hilfreiche Informationen zu dem Thema zusammenzutragen. Die dargebotenen Informationen spiegeln grundsätzlich nur rein persönliche Meinung wider und stellen keineswegs eine qualifizierte Beratung dar.
Dieser Internetauftritt enthält Verweise zu anderen Internetressourcen. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die inhaltliche Gestaltung solcher externen Ressourcen und ist für diese nicht verantwortlich.
Die Informationen dieses Internetauftritts sind urheberrechtlich geschützt und sind nur für die private Nutzung zur Verfügung gestellt worden. Keines der Materialien darf reproduziert, verteilt, erneut veröffentlicht oder in irgendeiner Form anderweitig eigenständig genutzt werden.
 

DVB-T - digitales Fernsehen - öffentlich-rechtliche sowie private Sender digital über Antenne. (C)  Günther J. Zimmer Berlin   (ff.Vfh.)